Wahlergebnis Bürgermeister- und Gemeinderatswahl 2021

Die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl hat ein klares Ergebnis und ein deutliches Plus an Stimmen für die ÖVP Ried und unseren Spitzenkandidaten, Martin Peterseil, gebracht. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Nach 48 Jahren ist die ÖVP damit wieder stimmenstärkste Partei im Gemeinderat. Die Mandatsverteilung: ÖVP 11 Mandate (+3), SPÖ 10 (-1), die Grünen bleiben bei 3 Mandaten und die FPÖ hat einen Sitz (-2).

Das ist ein klarer Auftrag und zugleich Vertrauensvorschuss für jeden einzelnen Gemeinderat für eine intensive gemeinsame Arbeit und mehr Miteinander in den kommenden 6 Jahren in und für Ried. Wir sind zuversichtlich, dass wir als Partei gute Akzente für Ried setzen werden.

Die SPÖ stellt mit Christian Tauschek den Bürgermeister durch eine knappe Mehrheit von 196 Wählerstimmen bei insgesamt 3512 Wahlberechtigten. Als stim- menstärkste Partei stellt die ÖVP den 1. Vizebürgermeister. Mit Martin Peterseil hat die Gemeinde Ried einen großartigen Repräsentanten und hervorragenden Vertreter für den Bürgermeister, falls dieser einmal verhindert sein sollte. Dies beutetet aber auch ein neues, wesentlich faireres Miteinander auf

Augenhöhe und verlangt einen aktiveren, direkten und intensiven Informationsaustausch zwischen SPÖ-Bürgermeister und seinem ÖVP-Vizebürgermeister über Parteigrenzen hinaus, damit fundiert und gemeinsam für die Gemeinde entsprechend auf- und eingetreten werden kann.

Alle Gemeinderatsmitglieder haben bei der Angelobung am 5. November 2021 bindend für die nächsten 6 Jahre folgendes Gelöbnis geleistet:

„Ich gelobe, die Bundesverfassung und die Landesverfassung, sowie die Gesetze der Republik Österreich und des Landes Oberösterreich gewissenhaft zu beachten, meine Aufgabe unparteiisch und uneigennützig zu erfüllen, die Amtsverschwiegenheit zu wahren und das Wohl der Gemeinde nach bestem Wissen und Gewissen zu fördern.“

Ried soll so lebens- und liebenswert bleiben, wie wir uns das alle wünschen. Damit sich Ried zukunftsorientiert weiterentwickeln kann, braucht es einen wertschät- zenden Umgang miteinander, eine konstruktive Zusammenarbeit und den Willen zum Gestalten, um anstehende Projekte vorantreiben zu können.

Bildschirmfoto_2022-01-11_um_11.01.55.png